|   Akuell

Laibach: Hinterm Weltuntergang geht's weiter

Laibach sind sehr gut darin, drängende Themen der Zeit in eigenwillige Populärmusik zu verwandeln. Das letzte Album des slowenischen Künstlerkollektivs hieß "Wir sind das Volk" und war laut Untertitel ein "Musical aus Deutschland nach Texten von Heiner Müller", angelehnt an den dreißig Jahre später schändlich missbrauchten Slogan der DDR-Bürgerbewegten im Wendeherbst 1989. Inzwischen scheint das schon wieder Schnee von gestern zu sein, Konzerttermine im Herbst 2022 stehen unter dem Motto "The Coming Race-Tour", für Januar 2023 ist die EP "Love Is Still Alive" angekündigt, die sich dem gefühlt stündlich drohenden Weltuntergang zuwendet.

Foto: Roger op den Cam

Das Presseinfo des Schallplattenlabels beschreibt "Love Is Still Alive" als Sequel zum Soundtrack zu Timo Vuorensola Science-Fiction-Komödie "Iron Sky-The Coming Race". Erzählt wird von einer womöglich nicht allzu fernen Zukunft. Durch Umweltzerstörung und Kriegsverwüstung ist die Erde unbewohnbar geworden. Ebenso der Mond, der einst als Sprungbrett in die Weiten des Weltalls diente und später zum Zufluchtsort für die letzten Menschen wurde.

Jetzt rast ein winziges Raumschiff durchs Universum, an Bord die wenigen Glücklichen, die sich vor der endgültigen Vernichtung ihrer Spezies retten konnten. Sie sind auf dem Weg zum Mars, wo einst alles Leben seinen Ursprung hatte. Sie mögen ihre Geschichte und ihren Planeten verloren haben, aber solange ihnen das Leuchten des Roten Planeten Hoffnung spendet, werden sie so lange die Liebe lebt mutig dorthin gehen, wo zuvor noch nie jemand war.

Zumindest in Laibachs Erzählung gibt es also sowas wie ein Happy End. Der Videoclip zur ersten Vorabauskopplung "Love Is Still Alive I (Moon, Euphoria)" ist in die niedliche Computerspielästhetik der neunziger Jahre gekleidet.
Bernd Gürtler /TM

Video/Audio
"Love Is Still Alive I (Moon, Euphoria)"

Laibach
"Love Is Still Alive"
(Mute; VÖ 20.01.23)

Möglicherweise auch interessant
Laibach: "The Sound Of Music" (Rezension 2019)

Konzerte

Mute Records

Künstlerwebsite
Facebook
Instagram
Twitter


 

 

Aktuell

Neue Beiträge

Neue Rezensionen